Copyright © by
Papageienatrium
Letztes Update:
Jan 2014

Top-99 Site

Futterkuchen nach einen Rezept aus dem Loro Parque (Teneriffa)
Zutaten:
250 gr Maismehl
250 gr. Weizenmehl
250 gr. Sojamehl
500 gr geriebene Möhren
250 gr. Rinderhack
3 Eier
40 gr. Backpulver
ca. 10 gr. Kalzium
Meersalz (wenig)
ca. 1,2 l Wasser
Zubereitung:
Diese Zutaten werden vermengt und bei ca. 150 Grad im Backofen (ca. 1 Stunde) gebacken.
Zusätze wie Körner, Minerealien, .... können nach eigenem Belieben zugesetzt werden.
(Das Rezept geht von ca. 50 Vögeln aus, bitte auf die eigenen Bedürfnisse umrechnen.)

Papageien- Biskuitplätzchen:
Zutaten für ca. 40 Plätzchen:
4 Eigelb
4 Eiweiß
125 gr. Rohzucker
50 gr. Speisestärke
100 gr. Vollkornmehl
Zubereitung:
Das Eigelb mit einem Drittel des Zuckers schaumig rühren. Das Eiweiß zu steifen Schnee schlagen. Den restlichen Zucker und die Speisestärke unterrühren. Dann den Eischnee unterheben und das Mehl einrühren.
Diesen Teig dann in einen Spritzbeutel, mit einer großen Lochtülle, einfüllen und in genügendem Abstand die ca. 5 cm großen Plätzchen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech spritzen. Die Biskuits sollten in der mittleren Schiene bei 180 Grad etwa 12 bis 15 Minuten backen, bis sie eine hellgelbe Farbe aufweisen.

Körner Plätzchen Armin Brockner
Zutaten für ca. 80 Plätzchen:
300 gr Butter
150 gr Rohzucker
400 gr. Vollkornmehl
1 Prise Mineralstoffe
80 gr. Geschälte und kleingehackte Körner( Z.B. Kürbis, Hafer, Hirse, Dinkel)
Zubereitung:
Die Butter auf einem Backblech mit dem Rohzucker und den Mineralien verkneten.
Dann das gesiebte Vollkornmehl und die Körner unterkneten. Den Teig in Pergamentpapier einwickeln und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Teig in eine 5 cm dicke Rolle formen und dünne Scheiben abschneiden. Diese dann auf ein Blech legen und auf der mittleren Schiene des Backofens etwa 10 bis 14 Minuten , bei 190 Grad backen.
Mit den Körnern können die Plätzchen verziert werden.

Sonnenblumen-Cookies:
Zutaten für ca. 80 Plätzchen:
Zutaten:
250 gr. Butter
250 gr. Rohzucker
2    Eier
325gr. Vollkornmehl
1 Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel Mineralstoffe
Schale einer ungespritzten Orange
75 gr. Kleingehackte Sonnenblumenkerne
Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und die Eier dazugeben. Dann das Mehl, das Backpulver und die Mineralien löffelweise in den Teig einrühren. Als letztes die geriebene Orangenschale und die Sonnenblumenkerne unterkneten.
Den Teig gut durchkneten und zu einer 5 cm dicken Rolle formen , in Folie einwickeln und 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Von der Teigrolle nun dünne Scheiben abschneiden und diese 8 bis 10 Minuten bei 200 Grad auf einem Blech im Backofen backen.
Wenn man will kann man die Cookies vor dem Backen mit geschälten Sonnenblumenkernen dekorieren. Sie werden später dann meist von den Vögeln als erstes abgefressen, sie sind so eine zusätzliche Beschäftigung.

Knabberstangen
Zutaten:
Mehl
Eier
Honig
jeweilige Körnermischung
Mineralstoffe oder Kalkpulver
Bei 80 g Mehl, ein Ei und 2 Eßlöffel Honig
Zubereitung:
Mehl, Eier und Honig zu Teig verrühren, dieser sollte nicht mehr fließen oder vom Löffel fallen sondern feucht und klebrig sein.
Körnermischung dazu geben, Teig dient nur als Klebemittel also sollte nur die Körner mit einer dünnen Schicht umhüllen.
Teig in Papprollen z.B. von Küchentüchern füllen und ein Holzstäbchen in die Mitte eindrücken.
Bei  ca. 200 Grad backen und mit der Teigprobe feststellen ob der Teig durch ist, also nicht am Zahnstocher hängen bleibt. Teig ist fertig goldbraun, klebt nicht mehr und ist relativ hart.
Abkühlen lassen und dann im Käfig verfüttern.
Man kann die Papprollen dran lassen, so haben die Vögel mehr zu tun.
Wenn man keine Papprollen verwenden will, kann man auch Kugeln formen und sie den Vögeln als Leckerbissen geben

Lieblingskekse meiner Racker ( Kerstin)
Da ich einige Racker habe, mache ich immer eine Menge, die Hälfte reicht aber auch.

1. eine Schüssel mit Vogelfutter, bunt gemischt. Pflicht bei meinen ist allerdings eine Handvoll SBK und Leinsamen. Der Rest, wie beliebt (ich habe immer jede Menge Einzelsaaten, die ich bunt mische). So insgesamt 6 -7 verschiedene Saaten.

Wie gesagt, ich backe für 12 - also die Menge anpassen, oder den Rest einfrieren oder zumindest kühl lagern.

2. Dazu gebe ich:

eine Handvoll Haferflocken
ca. 2 Handvoll Mehl
eine Handvoll ungeschwefelte Rosinen
2 EL Honig

4. Das ganze verteile ich auf dem Boden einer Springform, backe es ca. 20 Minuten bei 180 - 200 Grad, lasse es abkühlen und zerbreche es (auf dem Foto ist es noch ungebacken ).

5. Dann wird sich draufgestürzt

3. jetzt kommt dazu: Bierhefe, Kieselerde oder Vogelmineralien, evtl. Gammarus oder Kräuter oder getrocknete Früchte usw. und zwei Eier

Die Masse muss aneinander kleben. Wenn nicht, gebe ich etwas Wasser dazu oder mehr Mehl, was gerade fehlt (hängt etwas von den Zutaten ab).

Die Bilder und Texte dieser HP unterliegen dem Copyright und dürfen  nicht verwendet werden. Verstöße werden kostenpflichtig verfolgt.
Leider gibt es zu viele Leute, die mit dem Eigentum anderen so umgehen als ob es ihres wäre. Danke für das Verständnis